Die Schule lebt auch durch die Mitwirkung von Eltern. Die Eltern "gestalten", "unterstützen", "helfen", "engagieren sich" dabei auf vielfältige Weise. Unser Ziel ist es, durch das Miteinander von Schülern, Lehrern und Eltern die schulische Ausbildung, die christliche Erziehung und die persönliche Entwicklung der Kinder zu fördern. Unsere Schule bietet drei Formen der Mitwirkung an:

  • Ein Teil der Mitwirkung ist offiziell geregelt. So gibt es die Möglichkeit, sich als Elternvertreter oder im Elternrat zu engagieren. Die Aufgaben der Elternvertreter und des Elternrates sind in der Verbandsschulordnung nur allgemein definiert und bieten daher viel Raum zur freien Mitgestaltung.
  • Zur Mitwirkung zählt auch die Mitgliedschaft im Schulverein. Mit Ihrer finanziellen Unterstützung können z.B. wertvolle Anschaffungen für den Unterricht durchgeführt werden. Und so wirkt Ihr Beitrag zum Schulverein als eine Investition in die Zukunft Ihrer Kinder.
  • Aber man muss nicht einem festen Gremium angehören, um in der Schule als Elternteil mitwirken zu können. Es gibt auch die Möglichkeit, sich speziell bei bestimmten Ereignissen in der Schule zu engagieren: So können Sie z.B. im Rahmen von Projektwochen eigene Themen anbieten, den Schulgarten erblühen lassen oder die Klassenräume mitgestalten. Durch die Unterstützung von Eltern beim Flöten-, Schwimm- und Sportunterricht hat die Schule die Chance, sehr individuell auf die Schüler einzugehen. Aber auch Ihre vielen "kleinen" Tipps und Anregungen helfen uns in unserer täglichen Arbeit weiter.

Unsere Grundschule lebt von der Gemeinschaft von Schülern, Lehrern und Eltern.
Wirken auch Sie mit!
Wir freuen uns auf Sie!