Alle Kinder nehmen in dem Jahr vor der Einschulung in die 1. Klasse an einem Vorschulangebot teil. Die Eltern geben beim Vorstellungsgespräch an, welche Form sie für ihr Kind wünschen. Die Schulleitung behält sich jedoch vor, von diesen Wünschen abzuweichen, wenn Vorschulklassenplätze nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen oder einzelne Kinder zum Besuch der Vorschule verpflichtet werden.

Die folgenden zwei Möglichkeiten gibt es:

 

P1010360-400   1. Ihr Kind  besucht eine unserer drei Vorschulklassen.

Der Unterricht erfolgt fünfmal wöchentlich an jedem regulären Schulvormittag zwischen 8:50 und 13:00 Uhr. Für Eltern, die darauf angewiesen sind, bieten wir eine Frühbetreuung ab 8:00 Uhr an.
Durch den Vorschulunterricht möchten wir den Einstieg in die Schule erleichtern und erste Kontakte zu den Eltern herstellen.

 

Die Kinder werden vertraut mit Arbeitsweisen und Ordnungssystemen, die für sie auch später als "richtige" Schulkinder von Bedeutung sind. Besonderes Augenmerk richten unsere Vorschullehrerinnen auf den sprachlichen und motorischen Entwicklungsstand der Kinder, um bei Bedarf frühzeitig Hilfestellungen anbieten zu können.

Dieses Programm ist ein Ersatz für den vormittäglichen Kindergartenbesuch.

Die nachmittägliche Betreuung der Vorschulkinder übernimmt je nach Betreuungsumfang die Kita Arche Noah der Gemeinde Heilig Geist oder unser Hort.

  P1010361-400

 

P1010366-400    

2. Ihr Kind verbleibt in dem ihm vertrauten Kindergarten
und nimmt an dessen Vorschulprogramm teil.

Um auch diesen Kindern einen ersten Einblick in das Schulleben zu geben, werden sie etwa zwei Monate vor der Einschulung in die 1. Klasse zum Schnupperunterricht eingeladen.